"Zoom ran!" Stadtteilworkshops

Workshopreihe: Wir nehmen den Stadtteil unter die Lupe: schauen hin, hören zu, inszenieren, verändern, hinterlassen Spuren. Die Ergebnisse der Workshops werden in einer virtuellen Map festgehalten, welche immer weiter und weiter wächst: https://www.akki-ev.de/zoom-ran-stadtteilkarte/

 

2020 Workshop 1: „Lauschangriff“ (22. – 23.08.2020):

Geräusche, Sprachfetzen und Sounds werden eingesammelt, verändert und geloopt. So entstehen eigene Klangcollagen und Beats rund um die Kölner Straße.

Link zu den "Lauschangriffen" in unserer Mediathek

2020 Workshop 2: „Streetplay“ (12. – 13.09.2020):

Walking Acts, Performance und Tanz im öffentlichen Raum – Miniszenen werden entwickelt und an unterschiedlichen Orten aufgeführt.

Link zu bewegten Bildern in unserer Mediathek

2021 Workshop 1: „Spuren legen“ (24.04.2021)
Im Workshop werden Mini-Tatorte inszeniert: Plötzlich tauchen irgendwo seltsame Figuren und Dinge auf, Affen klettern die Hauswand hoch und Walrösser baden in einer Pfütze. Auch geheime Zeichen und Spuren werden hier gelegt und geklebt, Fundstücke bearbeitet und zu außergewöhnlichen Kunstwerken upgecycelt. Hinterlassen wird Streetart zum Suchen und Entdecken.

Hier geht es zur Bildergalerie

2021 Workshop 2: „Fotomemory“ (02.05.2021)
Der etwas andere Blick auf den Stadtteil – ein Motiv aus zwei Perspektiven, ein bisschen wie die zwei Seiten einer Medaille: Wie sieht ein Ort, Objekt oder Fundstück aus zwei ganz unterschiedlichen Richtungen oder Blickwinkeln aus? Wir erkunden den Stadtteil nach spannenden Fotomotiven, welche auf unterschiedliche Weise fotografiert werden, z.B. aus der Frosch- und aus der Vogelperspektive. Zusammen ergeben die Aufnahmen Bildpaare, die zu digitalen Fotomemorys werden.

Hier geht es zu den Memory-Spielen

2021 Workshop 3: „Let´s cache“ (11.09.)

Im Rahmen des Digitalfestivals „Dig.it:all“ schlagen wir die Brücke vom digitalen in den analogen Raum mit einem urbanen Spiel rund ums Akki-Haus: Geocaching. Hinter Stein und Busch haben wir uns wir uns auf Koordinaten-Schatzsuche begeben und unsere eigenen Caches im Stadtteil gelegt. So wird jeder Spaziergang auch in Zukunft zu einer spannenden Schatzsuche – auch noch nach dem Familien-Workshop.

2021 Workshop 4: „Straßentheater“ (03.10.)
Hier war etwas Mut gefragt: Mitten in der Öffentlichkeit haben die Kinder improvisiert und Theater gespielt. Es gab Regenschirme als Requisiten, den Oberbilker Markt als einen Ort mit jeder Menge Inspiration und Platz für Bewegung, sowie kleine Aufgaben für die Kinder bevor es hieß: Auf die Plätze —fertig —Play!

Performances im öffentlichen Raum sorgen manchmal für unerwartete Situationen und Irritationen. Zuschauende sind plötzlich ebenfalls Mitspielende und reagieren auf die jungen Darsteller*innen, so dass sich lustige Momente ergeben und die Kölner Straße zur längsten Bühne Düsseldorfs wird.

Hier geht es zum Video der Schirm-Performance und der vollständigen Bildergalerie.