DIY – Behelfs-Mundschutz selber nähen

Akki-Mundschutz-Akki-1

Sieben auf einen Streich – für jeden Wochentag ein neues Modell – hat Marie Fisch aus dem Hut gezaubert.

Material: Stoffreste, Gummiband, 50 cm Schrägband, Pfeifenputzer oder Drahtverschluss für Gefrierbeutel

Nähanleitung:
Entweder ein Schnittmuster erstellen oder direkt auf den Stoff die Maße aufzeichnen und zuschneiden.
Die langen Seiten zusammenklappen, so dass (fast) ein Quadrat entsteht,
die offene Seite liegt oben!
3 Falten legen, Faltentiefe ca. 1,2 cm, Falten müssen nach unten zum Stoffbruch zeigen. Gefaltete Seitenlänge ca. 10 cm.
Mit der Maschine fixieren/drübernähen.
Die obere offene Kante mit Schrägband einfassen, dabei den Draht einlegen – Vorsicht:  nicht drübernähen, sonst bricht die Nadel!
Schrägband  unter die offene Seitenkante legen und feststeppen, dann oben und unten die kurzen Seiten des Schrägbands mit einer Naht fixieren.
Gummiband einlegen, das Schrägband umklappen und annähen, ohne das Gummiband festzusteppen!
Das Gummiband kann man nun passend zur Kopfgröße anpassen.
Mit der Hand festnähen und die Naht in den Tunnel ziehen.

Maries kreative Ideen könnt ihr auf unserer Facebook-Seite sehen: https://www.facebook.com/akki.kulturverein/

Fragen oder Fotos eurer Varianten gerne an: marie.fisch(at)akki-ev.de

Die Stadt Essen hat mit der Feuerwehr eine Näh- und Pflegeanleitung für solche Behelfsmasken veröffentlicht: https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

Diese Anleitung wurde von unserer Kostümfundus-Kollegin Marie Fisch ausprobiert und modifiziert, siehe oben!